Redaktion

Saisonstart ist geglückt

Die Rundenwettkämpfe laufen wieder. In der Saison 2014/2015 sind wir wieder mit zwei Luftgewehrmannschaften und einer Luftpistolenmannschaft gemeldet. Die Heimwettkämpfe werden allerdings seit der neuen Saison im Schützenheim in Eisingersdorf ausgetragen.

Die erste Mannschaft mit dem Luftgewehr hat ihren ersten Wettkampf in Griesbeckerzell mit 1023 zu 990 gewonnen. Am zweiten Durchgang gab es beim ersten Wettkampf in Eisingersdorf eine 1056 zu 1082 Niederlage gegen Inchenhofen. Die zweite Mannschaft hatte am ersten Durchgang frei und ist am vergangenen Wochenende mit einer Niederlage gegen Schönbach (966 zu 1007) in die Saison gestartet.

Die Bilanz der Luftpistolenschützen ist nach zwei Wettkämpfen ebenso ausgeglichen, wie die der ersten Mannschaft mit dem Luftgewehr. Der erste Wettkampf ging mit 1233 zu 1342 in Griesbeckerzell verloren und es gab den ersten Sieg der Saison im zweiten Durchgang mit 1288 zu 1271 gegen Neukirchen.

Tabellen Luftgewähr:

Aindling I

1. Inchenhofen II  2175  4 : 0
2. Gallenbach IV  2052  4 : 0
3. Edenried III  2084  2 : 2
4. Aindling I  2079  2 : 2
5. Griesbeckerzell II  2017  0 : 4
6. Großhausen I  1932  0 : 4

Aindling II

1. Edenried IV  2034  4 : 0
2. Walchshofen II  997  2 : 0
3. Schönbach VI  1979  2 : 2
4. Aindling II  966  0 : 2
5. Willprechtszell V  1938  0 : 4

 

Tabelle Luftpistole:

1. Griesbeckerzell I  2698  4 : 0
2. Hollenbach III  2624  2 : 2
3. Schönbach II  2619  2 : 2
4. Neukirchen II  2534  2 : 2
5. Aindling I  2521  2 : 2
6. Untergriesbach I  2383  0 : 4

 

 

Der Schützenkeller Aindling war einmal

Am vergangenen Wochenende haben wir nach über 40 Jahren endgültig die Räumlichkeiten im Keller des Gasthofs Unterbräu geräumt.

Bisher sind wir bei der Suche nach einem neuen Schützenheim noch nicht fündig geworden und sind notgedrungen weiter auf der Suche nach einer neuen Bleibe.

An dieser Stelle möchten wir uns schon heute für die Gastfreundschaft der Eisingersdorfer Schützen bedanken, die uns für die neue Saison bei sich unterkommen lassen. Der SV Eichenlaub Eisingersdorf ermöglicht uns total unkompliziert den Schießbetrieb für unsere drei Mannschaften am Leben zu erhalten. DANKE!!!

Beste Grüße

Privilegierte SG 1695 Aindling

 

Hier noch ein paar Eindrücke aus dem “alten” Schützenheim:

Weinfest am 27. September am Marktplatz in Aindling

Es ist soweit. Die Nächte werden wieder kühler und kürzer. Der Sommer neigt sich dem Ende zu und der Herbst steht vor der Türe. Der Herbst hat natürlich auch seine schönen Seiten. Die Bundesliga geht in die neue Saison, die Wiesn und andere Volksfeste rücken näher und vor allem ist die dritte Jahreszeit die Zeit der Weinfeste.

Weinfest_slider

Am 27. September werden wir unser traditionelles Weinfest an einer neuen Location veranstalten. Dieses Jahr findet unser Weinfest direkt im Herzen unserer schönen Gemeinde, dem Marktplatz, statt. Dank des Einverständnisses der Gemeinde und des Bürgermeisters, Herrn Tomas Zinecker, dürfen wir den Biergarten der Gemeinde nutzen.

Wie jedes Jahr bieten wir unseren Gästen verschiedene Weine, Brotzeiten und andere alkoholische und nicht alkoholische Getränke, die Leib und Wohl stärken.

Wir freuen uns auf Euer zahlreiches kommen!!!

 

Beste Grüße

Eure

Privilegierten Schützen Aindling

 

GDE Error: Error retrieving file - if necessary turn off error checking (404:Not Found)

Fronleichnamsprozession in Aindling

Am Donnerstag den 19. Juni fand wieder die traditionelle Fronleichnamsprozession statt und wir waren mit unserer Fahnenabordnung vor Ort. Fähnrich Daniel Moll wurde von Sportleiter Bernd Ziegler und Andreas Klein begleitet.

 

 

Nach dem Gottesdienst zog die Prozession durch die Gemeinde und stoppte an vier Altären im Ort. Traditionell wurde vor dem Pfarrheim, dem AWO-Altenheim, dem Unterbräu und vor der Sparkasse die Messe weiter gefeiert.

Im Anschluss liesen die Vereine den Tag im Gasthaus Moosbräu ausklingen und die ein oder andere “Maß” wurde beim kartel´n ausgespielt.

Festumzug zum 600-jährigen der Königlich privilegierten Feuerschützen Aichach

Am Sonntag waren wir mit Fahnenabordung und rund 15 Schützen beim 600-jährigen Vereinsjubiläum der Königlich privilegierten Feuerschützen Aichach vertreten.

image_4

Festumzug in Aichach zum 600-jährigen Vereinsjubiläum der Königlich privilegierten Feuerschützen Aichach | Foto: Jochen Schalk

 

Die Abfahrt war gegen 08.30 Uhr am Aindlinger Marktplatz. In Aichach angekommen, starteten wir mit dem gemeinschaftlichen Weißwurstfrühstück und nahmen am anschließenden Festgottesdienst teil. Nach dem Mittagessen haben es die Aichacher Böllerschützen dann krachen lassen. Mit ihren Böllerschüssen haben sie so langsam den “Startschuss” für die Aufstellung zum Festumzug gegeben.

 

 

 

Angeführt von unserem Tafala-Madla, der Johanna aus Petersdorf, nahmen wir am Festumzug durch die Aichacher Innenstadt teil. Unser neuer Schützenkönig, Marco Sauter, trug bei dieser Gelegenheit zum ersten mal die Kette des Schützenkönigs. Unser Fähnrich, Daniel Moll, hat besonders beim Einzug ins Zelt alles gegeben und wir ließen den sonnigen Tag nach dem Umzug mit einer Radler-Maß ausklingen.

Vielen Dank an die Feuerschützen für den tollen Festtag und die Gastgeschenke sowie an unsere teilnehmenden Schützinnen und Schützen.

 

 

Saisonfinale Rundenwettkampf

Am letzten Rundenwettkampf der Saison 2013/2014 setzte es jeweils eine Niederlage für die Luftgewehrmannschaften I + II. Aindling I unterlag mit 1038 zu 1098 in Schönbach und Aindling II hat 943 zu 988 in Unterschneitbach verloren.

Die erste Mannschaft belegt in der Schlusstabelle der B-Klasse Gruppe 1 den vierten Tabellenplatz. Im Durchschnitt hat die Mannschaft um Mannschaftskapitän Bernd Ziegler 1032 Ringe erzielt. Anton Sisa belegt mit einem Ringdurchschnitt von 262,30 Ringen Platz zehn in der Einzelwertung. Den Sprung unter die top10 hat Daniel Moll mit einem Durchschnitt von 260,60 ganz knapp verpasst, und belegt den 13. Platz.

Der zweiten Mannschaft ist der Aufstieg in die C-Klasse leider nicht gelungen. Der entscheidende Wettkampf gegen den direkten Konkurrenten aus Unterschneitbach ging, leider etwas zu deutlich, verloren. Den Unterschneitbachern gratulieren wir ganz herzlich zum Aufstieg. Im Durchschnitt hatte die zweite Mannschaft ein Ergebnis von 963,75 Ringen. In der Einzelwertung der Klasse hat Carmen Forkl unter den Stammschützen mit 250,14 das beste Ringdurchschnittsergebnis erzielt. Die Ehrung des Gau´s für ihre tolle Leistung wird Sie  wohl nicht erhalten, da sie ein Schießen während der Saison leider verpasst hatte. Trotzdem: Eine tolle Leistung!

Klassenerhalt gesichert | Aufstiegschancen gewahrt

Die erste Mannschaft der Luftgewehrschützen hat am vergangenen Rundenwettkampf durch ein 1061 zu 1057 den vorzeitigen Klassenerhalt gesichert. Gegen Edenried III, einem direkten Konkurrenten um den Klassenerhalt,  zeigte die Mannschaft die bisher beste Saisonleistung und hat den Sprung auf Platz vier in der B-Klasse Gruppe 1 geschafft. Dank des Sieges können unsere Schützen von Edenried nicht mehr eingeholt werden.

Dank einer starken Leistung, vor allem der weiblichen Schützen, hat sich die zweite Mannschaft durch einen 976 zu 963 Sieg gegen Klingen III die Aufstiegschance bewahrt. Am letzten Durchgang der Saison 2013/2014 kommt es nun in Unterschneitbach zum direkten Duell um den Aufstieg. Gegen die Tabellenführer aus Unterschneitbach müsste ein Sieg her. Rund 1000 Ringe werden für einen Sieg wohl auf der Habenseite stehen müssen und um den Aufstieg perfekt zu machen. Der Aufstieg wäre das i-Tüpfelchen einer ohnehin sehr erfolgreichen Saison für die noch junge Mannschaft.

Die Luftpistolenschützen unterlagen am letzten Wettkampf der Saison in Greisbeckerzell  mit 1280 zu 1325 und belegen den 5. Platz in der D-Klasse.

Spannend wird auf jeden Fall sein, wo die Privilegierten Schützen in der Saison 2014/2015 ihre Heimwettkämpfe austragen werden. Die Suche nach einer neuen Bleibe gestaltet sich bisher schwierig. Nach 40 Jahren im Keller des Unterbräu´s wurde den Schützen die Räumlichkeiten zum 01. August gekündigt.

Einladung zum VG-Schießen 2014

Wir sind von den Eisingersdorfer Schützen zum diesjährigen VG-Schießen eingeladen worden. Von Donnerstag 24. bis Samstag 26. April findet bei den Schützen von Eichenlaub Eisingersdorf 1921 e.V. das VG-Schießens 2014 statt.

Im sportlichen Wettkampf treten wieder alle Schützenvereine der Verwaltungsgemeinschaft gegeneinander an. Vertreten sind die Schützenvereine aus Todtenweiß, Petersdorf, Willprechtszell, Eisingersdorf und Aindling.

Schießtermin für uns Aindlinger ist am Eröffnungstag ab 19.00 Uhr.

Eröffnungsschießen:
Donnerstag 24. April ab 19.00 Uhr im Schützenheim in Eisingersdorf.

Preisverleihung:
Freitag 2. Mai ab 19.00 Uhr im Schützenheim in Eisingersdorf.

 

Herzlichen Glückwunsch Egbert

Wir gratulierten unserem langjährigen Schützenvereinsmitglied Egbert Specht zu seinem 80. Geburtstag!

Egbert Specht anlässlich seines 80. Geburtstags

Seine liebe Familie hat uns super versorgt und Brotzeit, Sekt, Bier und gute Laune gab es reichlich.

Vielen Dank und alles Gute für das nächste Jahrzehnt!

Gut Schuss!

Gutes neues Jahr!

Liebe Freunde der Schützen-Aindling,

das aufregende Jahr 2013 ist zu Ende gegangen und wie alle Jahre haben wir das Jahr mit unserer obligatorischen Weihnachtsfeier am letzten Samstag vor Weihnachten abgeschlossen.

Wie üblich im Aindlinger Schützenkeller wurde viel gelacht und mit Kinderpunsch, Glühwein, Weihnachts-Märzen-Bier, Plätzchen, Lebkuchen und leckerem Essen haben wir uns richtig auf Weihnachten eingestimmt. Besonders gefreut hat uns, dass einige Jugendschützen und der harte Kern unserer Senioren mit dabei waren.

Dank der tollen Unterstützung der Aindlinger Gewerbetreibenden konnten wir auch 2013 unsere traditionelle Weihnachtstombola “ausschießen”. Beim sogenannten Christbaum-Kugel-Schießen werden die Losnummern der Tombola an den Kugeln versteckt und vom Baum geholt… besonders unsere Jugendschützen hatten da ihre Freude dran.

Ein herzliches Dankeschön an unsere treuen Gewerbetreibenden, die mit ihren Tombolaspenden vielen ein lächeln ins Gesicht gezaubert haben. Außerdem möchten wir den fleißigen Helferinnen und Helfern danken, ohne die dieser toller Abend nicht möglich gewesen wäre.

Euch allen ein schönes und erfolgreiches Jahr 2014 – Gut Schuß!