adminmeschdm

Kaltwasser-Grill-Challenge 2017

Die Spenden-Welle, rund um die Kaltwasser-Grill-Challenge, hat uns Ende 2017, nach der Nominierung durch den SV Gemütlichkeit Todtenweis, erreicht. Regelkonform haben wir innerhalb einer Woche den Grill am Aindlinger Hafen angeheizt.


Fazit:
Wir haben 155 Euro Spendengeld gesammelt und unsere liebe Kassiererin hat noch 45 Euro aus der Vereinskasse drauf gelegt. Der Einsatz unserer Kaltwasser-Griller war also ein voller Erfolg und die 200 Euro haben wir an die First-Responder Aindling gespendet.

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

Weinfest am 2. September 2017

Auch in diesem Jahr können sich die Freunde des edlen Tropfens auf das Weinfest der Schützen in Aindling freuen. Der Pavilion am Markplatz verwandelt sich am Samstag, den 2. September 2017 ab 19:00 Uhr, wieder in eine gemütliche Weinoase unter freiem Himmel.

Wir freuen uns auf euer Erscheinen und einen geselligen Abend.

Schützen Aindling können Weihnachtsfeier

Alle Jahre wieder feiern wir, die Priv. SG 1695 Aindling, am letzten Samstag vor Weihnachten unsere traditionelle Weihnachtsfeier. Diesmal waren wir wieder einmal beim Moosbräu und ließen das Schützenjahr in lustiger Runde ausklingen.

Da wir in den letzten Jahren mangels eigenem Schützenheim auf das obligatorische Christbaum-Kugel-Schießen verzichten müssen, gab es 2016 eine echte “Innovation”.

Sandra Ziegler, unsere Damenleiterin und gute Seele, hat zum Wichteln aufgerufen, und alle Schützen haben mit Freude mitgemacht. Die Wichtelregeln waren sehr einfach: Jeder bringt im Gegenwert von max. 10 Euro ein Geschenk mit, und die Geschenke werden unter den Anwesenden verlost. Dank der ausgefallenen Ideen und dem ausgeprägte Spieltrieb unserer Mitglieder war das Wichteln ein voller Erfolg.

An dieser ein herzliches Dankeschön an das Team vom Moos – ihr hattet mit dem CDL und uns wirklich viel Geduld. Wir kommen wieder, wenn wir dürfen.

 

 

 

 

Generalversammlung 2015

Am Samstag den 21. März fand im Gasthof Moosbräu die diesjährige Generalversammlung der Privilegierten Schützengesellschaft 1695 Aindling statt. Anwesend waren rund 40 Schützenmitglieder sowie Herr Franz Achter vom Gau Aichach. Herr Achter war als 1. Schützenmeister des Gaus zu Gast und unterstützte uns als Wahlleiter bei den anstehenden Teilneuwahlen.

Generalversammlung_2015_0025

1. Gauschützenmeister Franz Achter mit den neu gewählten Funktionären der Privilegierten Schützen. Von links: Marco Sauter, Jürgen Zierer, Daniel Moll, Carmen Forkl, Franz Achter, Sandra Brandner, Petra Klein und Andreas Klein

Der Vorstand hat den Mitgliedern durch verschiedene Berichte aus den einzelnen Bereichen (Sport, Jugend, Kasse usw.) einen Überblick über das vergangene Schützenjahr gegeben.

Die wichtigsten Neuwahlen, waren die des ersten und des zweiten Schützenmeisters. Martin Frohnwieser, unser langjähriger Vorstand, hatte bereits im Vorfeld angekündigt, dass er nicht mehr zur Wahl stehen wird. Seine Nachfolge als 1. Schützenmeister wird Daniel Moll antreten. Daniel ist ein langjähriges und verdientes Mitglied und wirkte auch schon in der Vergangenheit in verschiedenen Funktionen mit. Die Rolle des 2. Schützenmeisters wird Marco Sauter übernehmen. Beide wurden einstimmig in öffentlicher Wahl gewählt und nahmen die Wahl an.

Petra Klein übernimmt von Daniel Moll die Funktion der Schriftführerin und wurde ebenfalls einstimmig in den Vorstand des Vereins gewählt. Petra war bereits bisher als 1. Kassenprüferin im Verein aktiv.

Da die bisherigen Jugendleiter nicht mehr zur Verfügung standen, wurde auch für die Jugend eine neue Betreuergruppe bestimmt. Bereit erklärt haben sich dazu Sandra Brandner, Carmen Forkl, Jürgen Zierer und Andreas Klein. Sie wurden ebenfalls einstimmig gewählt und sollen auch durch die anderen aktiven Mitglieder bei ihrer Aufgabe unterstützt werden.

Daneben wurde die fünfköpfige Fahnenabordnung wiedergewählt (Daniel Moll, Franz Moll, Bernd Ziegler, Jürgen Zierer und Andreas Klein) und die EDV-Referenten (Marco Sauter und Andreas Klein) gewählt.

Neben der Neuwahlen wurden verschiedene Ehrungen und Auszeichnungen, wie die Anstecknadeln für den bestandenen Vereinsübungsleiter-Kurs, verliehen. Egbert Specht feierte mit alten und jungen Schützenkameraden sein 50. Vereinsjubiläum.

Egbert Specht beim geselligen Teil der Generalversammlung.

Egbert Specht beim geselligen Teil der Generalversammlung.

Das notwendige neue Schützenheim war nach den Wahlen und den Ehrungen natürlich das zentrale Thema der Generalversammlung. Franz Achter konnte uns auch hier einige nützliche Ideen und Anregungen liefern. Die neue Vorstandschaft hat für das Thema Schützenheim einen Berater gewinnen können. Hubert Steiner wird als Projektleiter Schützenheim den Vorstand tatkräftig unterstützen.

Hier einige Eindrücke der diesjährigen Versammlung:

Mehr geht nicht | Privilegierte Schützen feiern drei Siege

Der 9. Durchgang der Rundenwettkämpfe war sehr erfolgreich. Auf den Sieg der Pistolenschützen am Donnerstag folgten am Freitag Heimsiege für die Luftgewehrmannschaften Aindling I und II.

Die Pistolenschützen feierten beim 1318:1299 Sieg gegen Schönbach II einen Sieg gegen den direkten Konkurrenten um Platz drei. Die designierten neuen Schützenmeister, Daniel Moll und Marco Sauter, waren dabei mit 352 bzw. 328 Ringen die erfolgreichsten Schützen. Mit nun fünf Siegen werden die Luftpistolenschützen die Saison auf jeden Fall mindestens mit einem ausgeglichenen Punkteverhältnis abschließen. Am kommenden Donnerstag geht es zum Saisonfinale nach Hollenbach.

Den Luftgewehrschützen der Mannschaft Aindling I gelang dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung, und 271 Ringen von Daniel Moll, gegen Großhausen I ein 1037:1026 Sieg. Damit belegen sie in der B-Klasse nur wegen des schlechteren Ringverhältnisses den dritten Rang hinter Tabellenführer Inchenhofen und den zweitplatzierten Schützen aus Gallenbach. In Gallenbach kommt es am Freitag zum entscheidenden Wettkampf um den prestigeträchtigen zweiten Platz der B-Klasse.

Aindling II hatte mit Edenried den Tabellenführer der D-Klasse zu Gast im Schützenheim in Eisingersdorf. Nach der tollen Leistungssteigerung von 24 Ringen im Vergleich zur Vorwoche, feierte Aindling II einen 1014:1001 gegen Edenried. Dank der Schützenhilfe aus Aindling, verdrängte Walchshofen die Edenrieder Schützen vom ersten Tabellenplatz. Unserer Mannschaft um Carmen Forkl ist nach dem Sieg der dritte Tabellenplatz kaum mehr zu nehmen.

Gratulation und vielen Dank an alle aktiven Schützen für dieses überragende Wochenende für die Privilegierte SG 1695 Aindling.

Luftpistolenschützen feiern ihren vierten Saisonsieg

In der C Klasse hat unsere Pistolenmannschaft gegen Untergiesbach den vierten Saisonsieg eingefahren. Dank des 1287:1252 in Untergriesbach stehen im bisherigen Saisonverlauf den vier Niederlagen nun auch vier Siege gegenüber. Damit sind sie, dank der Niederlage Schönbachs gegen die Tabellenführer aus Griesbeckerzell, punktgleich mit Schönbach und belegen nur wegen des schlechteren Ringverhältnisses den vierten Tabellenplatz.

Am kommenden Donnerstag kommt es in Schönbach übrigens zum direkten Vergleich mit den Tabellennachbarn.

Die Luftgewehrmannschaften treten heute auswärts an:

Edenried III – Aindling I
Willprechtszell V – Aindling II

Rückrundenstart

Am vegangenen Wochenende starteten unsere erste Luftgewehrmannschaft und unsere Luftpistolenmannschaft jeweils gegen Griesbeckerzell in die Rückrunde. Dabei unterlagen die Pistolenschützen gegen den souveränen Tabellenführer der C-Klasse mit 1297 zu 1353. Daniel Moll war mit starken 364 Ringen unser bester Schütze.

Mehr Erfolg im Städtevergleich mit Griesbeckerzell hatte unsere Luftgewehrmannschaft. Am Ende konnten sich Mannschaftsführer Bernd Ziegler und seine Kammeraden über einen 1037 zu 1028 Sieg freuen. Das beste Ringergebnis erzielte dabei mit 265 Ringen Anton Sisa, der sich damit exakt an seinen Ringdurchschnitt aus der Hinrunde gehalten hatte.

Die zweite Luftgewehrmannschaft hatte in der ersten Runde frei, und startet am Freitag gegen Schönbach VI.

 

Impressionen vom Schützen-Weinfest

Am 27. September haben wir unser alljährliches Weinfest veranstaltet. Mitglieder und Freunde des Schützenvereins konnten in geselliger Runde den ein oder anderen Wein probieren und dazu leckere Brotzeit verkosten.

Hier ein paar Impressionen vom Weinfest von unserem Mitglied Hubert Steiner:

Generalversammlung

Am Samstag den 01. März haben wir unsere diesjährige Generalversammlung in der Gaststätte Moosbräu abgehalten. An der Versammlung haben rund 20% der Schützenvereinsmitglieder teilgenommen und unser 1. Schützenmeister, Herr Martin Frohnwieser, hatte den Vorsitz.

Der Vorstand hat den Mitgliedern durch diversen Berichten aus den einzelnen Bereichen (Sport, Jugend, Kasse usw.) einen Überblick über das vergangene Schützenjahr gegeben. In den notwendigen Teilneuwahlen wurden alle Schützen in ihren Ämtern bestätigt und alle haben die Wahl angenommen.

Außerdem gab es Neuwahlen für die bisher unbesetzten Posten des 2. und 3. Schützenmeisters. Peter Schartel wurde zum 2. Schützenmeister und Matthias Wolf zum 3. Schützenmeister gewählt. Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank für die Bereitschaft den Verein tatkräftig zu unterstützen.

Geehrt wurden Franz Alt für seine 50-Jährige Mitgliedschaft und Wilhelm Heinrich, der nicht anwesend war, für seine 40-Jährige Mitgliedschaft.

Wichtiger Bestandteil der Versammlung war darüber hinaus der Gedanken- und Ideenaustausch zwischen den Schützen. Alt und Jung haben über die aktuelle Situation und die Zukunft der Privilegierten Schützengesellschaft diskutiert. Im Anschluss an den öffentlichen Teil der Versammlung wurde natürlich weiter rege diskutiert und der Abend gemütlich ausklingen lassen.

 

 

Vorstandssitzung

Liebe Schützen,

am 10. September ab 20.30 Uhr findet im Schützenkeller eine Vorstandssitzung statt.

Themen sind unter anderem der kommenden Rundenwettkampf und einige organisatorische Dinge.

Wir freuen uns auf Euer kommen.

 

Gut Schuss!